CBD für Katzen kaufen

Beruhigendes

CBD für Katzen

CBD Oil Bottle
CBD Oil on Plate
Bong kaufen

Was kann CBD bei Katzen bewirken?

Katzen gehören zusammen mit Hunden zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland. Für unsere Haustiere tun wir alles. Wir wollen, dass es ihnen gut geht. Deshalb nutzen mittlerweile viele Tierbesitzer beruhigendes CBD nicht nur für sich selber, sondern auch für ihre Haustiere. CBD (Cannabidiol) ist ein Bestandteil der Cannabispflanze und kann Studien zufolge viele positive Effekte auf Mensch und Tier haben.

Es soll schmerzlindernd, entzündungshemmend und angstlösend wirken, um nur ein paar zu nennen.
Aufgenommen und verarbeitet wird CBD über das Endocannabinoid-System, welches nicht nur bei Menschen, sondern auch bei vielen Tieren, wie Hunden, Katzen und Pferden im Gehirn sitzt. Die Rezeptoren dieses Systems interagieren mit CBD und können so das natürliche Gleichgewicht im Körper wieder herstellen und das Immunsystem zu stärken. Cannabidiol soll jedoch nicht nur psychische Beschwerden lindern können, sondern auch gegen Krankheiten und Entzündungen helfen können.

Es wurden sogar einige wissenschaftliche Studien veröffentlicht, aus denen hervorgeht, dass CBD krebshemmende Eigenschaften innehaben soll. Die Extrakte aus der Hanfpflanze sollen das Tumorwachstum ebenso wie die Aggressivität abmildern können. Erfahre in diesem Beitrag, welche Vorteile beruhigendes CBD für Deine Katze oder Deinen Kater haben kann und auf was Du beim Kauf von CBD für Dein Tier achten muss.

Lieber offline kaufen?
Finde einen Shop in deiner Nähe!

In Deutschland gibt es eine Vielzahl von Geschäften, in denen Sie CBD-Produkte mit höchster Qualität und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Beratungen um CBD online kaufen zu können.

Welche Vorteile kann beruhigendes CBD für Katzen haben?

CBD kann bei Deinem Haustier viele positive Effekte und Wirkungen haben. Besonders bei Schmerzen, Ängsten und übermäßigen Stress kann CBD die Lösung sein. Wir haben Dir die wichtigsten Vorteile und Anwendungsgebiete bei Katzen im Folgenden zusammengefasst.
Die entzündungshemmenden, entspannenden und schmerzlindernden Eigenschaften, die dem Wirkstoff Cannabidiol nachgesagt werden, können sich laut Erfahrungsberichten positiv auf Beschwerden, ausgelöst durch Arthritis oder auch Arthrose auswirken. Arthritis ist eine Erkrankung, die durch Bakterien, Viren oder Immunreaktionen aufgelöst wird, wohingegen Arthrose ein altersbedingter Verschleiß der Gelenke ist. Eine mögliche Behandlung ist die Therapie mit CBD. Es wird vermutet, dass sich die CB1-Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems mit dem Wirkstoff CBD verbinden und dadurch Entzündungen und Schmerzen gelindert und beseitigt werden können. Zudem kann sich CBD positiv auf den gesamten Organismus auswirken und dadurch das Immunsystem stärken.
Im Alter leiden Katzen häufig unter Erkrankungen der Gelenke oder ähnlichem und müssen dadurch oft chronische Schmerzen aushalten. Auch nach Operationen haben die Tiere mit dem Heilungsprozess und damit verbundenen Schmerzen zu kämpfen. CBD Öl kann dabei helfen, diese Schmerzen zu reduzieren und mit seiner entzündungshemmenden Wirkung sogar den Heilungsprozess positiv beeinflussen. Eine erfolgreiche Behandlung mit CBD Öl kann Deinem Tier jahrelange Medikamenteneinnahme ersparen oder reduzieren und zusätzlich das Immunsystem stärken, um weiteren Erkrankungen vorzubeugen. Bei Schmerzen und Krankheiten solltest DU aber in jedem Fall einen Tierarzt konsultieren, da dieser Dein Tier einschätzen kann und Dir gute Tipps mitgeben kann.
Nicht nur Menschen können unter Angstzuständen und Depressionen leiden, sondern auch Tiere. Vor allem bei Katzen sind häufig unruhig und schreckhaft und verstecken sich, wenn sie Angst vor etwas haben. Katzen, die plötzlich alleine sind, weil ein weiteres Haustier verstorben ist, sind tatsächlich depressionsgefährdet. CBD hat neben körperlich beruhigenden Eigenschaften, die dem Wirkstoff nachgesagt werden, auch psychisch das Potenzial, in Stresssituationen gelassener zu reagieren. CBD soll angstlösende und antidepressive Effekte erzielen können. Lange Autofahrten oder Tierarztbesuche können mit der Verabreichung von CBD leichter für Dein Haustier werden, da es weniger Angst und Stress verspürt.
Woman with cat on arm

Beste Qualität

Unsere Produkte unterliegen höchsten Qualitätsstandards und regelmäßigen Kontrollen. Durch den direkten Kontakt zu unseren Händlern können wir Dir die besten Preise für Deine CBD Produkte bieten.

Zertifizierte Händler​

Wir arbeiten ausschließlich mit professionellen und geprüften Händlern zusammen. Die Produkte unterliegen höchsten Qualitätsanforderungen und werden nach EU-Standards produziert.

100% Legal

Unsere hochwertigen CBD Produkte kannst Du alle legal erwerben und konsumieren, da wir ausschließlich Produkte mit einem maximalen THC Gehalt von 0,2 % CBD anbieten.

Was muss ich beim Kauf von CBD für meine Katze beachten?

CBD kann helfen, Dein Tier gelassener und gesünder werden zu lassen. Damit Du Deinem Tier passende und sichere Produkte verabreichst, solltest beim Kauf allerdings einige Dinge beachten.
Vollspektrum-CBD enthält neben dem Cannabidiol auch noch weitere Wirkstoffe der Hanfpflanze, außer natürlich THC. Für den Menschen sind diese Stoffe unbedenklich und unterstützen sogar das entspannende Erlebnis, welches CBD auslösen kann. Bei Katzen solltest Du allerdings besonders vorsichtig sein. In vielen CBD Ölen sind beispielsweise Terpene enthalten. Dieser Stoff kann von Katzen nicht abgebaut werden und verbleibt somit im Körper. Terpene sind ein Hauptbestandteil von ätherischen Ölen und ist für Menschen ein beliebter Bestandteil, bei Katzen könne sie allerdings einen sogenannten Entourage-Effekt auslösen und bei Katzen damit zu Vergiftungen führen. Falls Du für Deine Katze ein CBD Öl verwenden möchtest, solltest Du in jedem Fall auf spezielles CBD Öl für Katzen ohne Terpene zurückgreifen.
Es kann sein, dass einige Hunde empfindlicher auf CBD reagieren als andere oder Nebenwirkungen haben. Dazu zählen zum Beispiel Erbrechen, Durchfall oder Müdigkeit. Vor der Anwendung von CBD bei Deinem Hund solltest Du also in jedem Fall Deinen Tierarzt befragen. Im Idealfall kennt dieser Deinen Hund schon und kann einschätzen, ob er das CBD gut vertragen wird. Außerdem kann ein Arzt mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, die Dein Hund vielleicht nimmt, beurteilen. Auch bei schwangeren Hunden, sprich am besten mit Deinem Tierarzt ab, ob eine Gabe von CBD gefährlich für das Ungeborene sein kann.
Happy cat getting patted
Bei der Art der Verabreichung gibt es im Grunde zwei Möglichkeiten. Du kannst Deinem Hund die CBD Tropfen unters Futter mischen. Allerdings tritt die Wirkung auf diesem Weg erst recht spät ein, da der Wirkstoff erst im Magen oder Darm von Körper aufgenommen wird. Die andere Möglichkeit ist, die CBD Tropfen in das Maul oder die Lefzen Deines Hundes zu geben. Dort werden sie sofort über die Schleimhäute aufgenommen und können ihre entspannende Wirkung schon nach 10 bis 15 Minuten entfalten. Manche Hunde mögen den Geschmack von CBD nicht. Dann kannst Du probieren, die Tropfen mit etwas Leberwurst zu vermischen und Deinem Hund zum Abschlecken geben. So können die Tropen auch relativ schnell aufgenommen werden, da sie ebenfalls über die Mundschleimhäute aufgenommen werden.
CBD gilt als nebenwirkungsarm, dennoch können auch natürliche Extrakte Nebenwirkungen hervorrufen. Solltest Du das CBD Produkt für Deine Katze überdosiert haben, kann es sein, dass Deine Katze eine oder mehrere der folgenden Nebenwirkungen aufzeigt: Übelkeit, Appetitlosigkeit, Durchfall, Erbrechen oder Müdigkeit. In diesem Fall und auch wenn Du Dir unsicher bist, solltest Du schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen, um die Risiken für Dein Tier zu minimieren oder eventuelle Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Nahrungsergänzungsmitteln auszuschließen.

Noch Fragen zum Thema beruhigendes CBD für Katzen kaufen?

Rund um das Thema beruhigendes CBD für Katzen kaufen, haben wir alle wichtigen Fragen gesammelt und zusammengefasst.

Prinzipiell kann CBD nicht gefährlich für Deine Katze sein, da es keinen Rausch oder High auslöst, aber wie bei den meisten Dingen im Leben: Die Menge macht das Gift. Verabreiche Deinem Tier nicht leichtfertig CBD. Du solltest die Wirkung langsam und schrittweise testen und auf die Reaktion und Wirkung bei Deiner Katze achten. Solltest Du CBD bei Deinem Tier überdosiert haben, kannst Du das an Schläfrigkeit oder Benommenheit, innerlicher Unruhe, Schlafstörungen und Verdauungsproblemen erkennen. Außerdem können Appetitlosigkeit, Durchfall und Hautausschläge ein Zeichen sein, dass Dein Tier das CBD Produkt nicht verträgt. Solltest Du eines dieser Symptome bei Deiner Katz erkennen, raten wir Dir sofort einen Tierarzt aufzusuchen.

Davon raten wir Dir auf jeden Fall ab. Generell ist zwar das CBD in Deinem Öl ähnlich dem Öl für Katzen. Allerdings sind in vielen CBD Ölen für Menschen Terpene enthalten, die für Katzen sehr gefährlich sein können. Zudem sind die CBD Öle für Katzen speziell auf deren Bedürfnisse und Geschmacksvorlieben ausgerichtet. Um Deinem Tier nicht unnötiger Gefahr auszusetzen, solltest Du unbedingt ein spezielles Öl für Katzen kaufen.

Nein, genauso wenig wie alle Menschen gleich auf CBD reagieren. Jeder Stoffwechsel ist anders, und genauso die Toleranz und gesundheitliche Verfassung. Einige Katzen sollen durch CBD ruhiger und entspannter geworden sein. Doch genauso kann es eine Nebenwirkung von CBD sein, dass Deine Katze unruhig wird, je nachdem wie ihr Körper das CBD verarbeitet. Deshalb sprich vor der Verabreichung unbedingt mit Deinem Tierarzt und lass Dich beraten. Und dann fange unbedingt mit der geringsten Dosierung an und lasse Deinem Tier Zeit zu reagieren.

Eine Aussage über die genaue Dosierung für Dein Tier ist von mehreren Faktoren anhängig. Generell empfehlen wir Dir, der Dosierungsanweisung des jeweiligen Produktes zu folgen und Dich an die vorgeschriebenen Hinweise zu halten. Die Dosierung von CBD kann vom Körpergewicht, der Körpergröße, dem Stoffwechseltypen und dem CBD-Gehalt abhängig sein. In der Regel bietet es sich an, CBD Produkte zu Beginn niedrig zu dosieren, sodass sich Dein Tier langsam an die Wirkung gewöhnen kann.

Für Deine Katze solltest Du in jedem Fall spezielles CBD-Öl kaufen, das auf den Organismus von Katzen ausgerichtet ist. Schau Dich gerne mal auf unserer Website um, wir haben ein riesiges Angebot an CBD Produkten für Katzen, Hunde und Pferde. Lese Dir gerne die Produktbeschreibungen zu unseren verschiedenen Produkten durch, um das passende Produkt für Dein Tier zu finden. Bei Fragen, kannst Du uns jederzeit kontaktieren.

Nein. Der THC-Gehalt von CBD darf in Deutschland nicht mehr als 0,2 % betragen und ist somit nicht Rausch-auslösend. Deine Katze kann also durch CBD nicht high werden. Um Dir aber ganz sicher zu sein, dass die Produkte, die Du kaufst, den vorgeschriebenen CBD-Gehalt nicht überschreiten, empfehlen wir Dir, nur Produkte mit hoher Qualität von zertifizierten Händlern kaufen.

CBD online kaufen

AKTUELLE BLOGS