CBD Futter für Katzen mit Leckerlies

CBD für Katzen

Filter

Filter
Sortieren nach:

1 Produkt

Oil-for-pets_01_800xOil-for-pets_02_800x

Beste Qualität

Unsere Produkte unterliegen höchsten Qualitätsstandards und regelmäßigen Kontrollen. Durch den direkten Kontakt zu unseren Händlern können wir Dir die besten Preise für Deine CBD Produkte bieten.


Zertifizierte Händler

Wir arbeiten ausschließlich mit professionellen und geprüften Händlern zusammen. Die Produkte unterliegen höchsten Qualitätsanforderungen und werden nach EU-Standards produziert.

100% Legal

Unsere hochwertigen CBD Produkte kannst Du alle legal erwerben und konsumieren, da wir ausschließlich CBD-Produkte mit einem maximalen THC Gehalt von 0,2 % anbieten.

Was kann CBD bei Katzen bewirken?

CBD kann bei Deinem Haustier viele positive Effekte und Wirkungen hervorrufen. Besonders bei Schmerzen, Ängsten und übermäßigen Stress kann CBD die Lösung sein. Wir haben Dir die wichtigsten Vorteile und Anwendungsgebiete bei Katzen im Folgenden zusammengefasst.

Lieber offline kaufen? Finde einen Shop in Deiner Nähe!

In Deutschland findest Du zahlreiche Geschäfte, in denen Du qualitativ hochwertige CBD-Produkte erwerben und Dich individuell beraten lassen kannst.

Welche Vorteile kann CBD für Katzen haben?

CBD kann bei Deinem Haustier viele positive Effekte und Wirkungen hervorrufen. Besonders bei Schmerzen, Ängsten und übermäßigen Stress kann CBD die Lösung sein. Wir haben Dir die wichtigsten Vorteile und Anwendungsgebiete bei Katzen im Folgenden zusammengefasst.

Arthritis & Arthrose

Die entzündungshemmenden, entspannenden und schmerzlindernden Eigenschaften, die dem Wirkstoff Cannabidiol nachgesagt werden, können sich laut Erfahrungsberichten positiv auf Beschwerden, ausgelöst durch Arthritis oder auch Arthrose auswirken. Arthritis ist eine Erkrankung, die durch Bakterien, Viren oder Immunreaktionen aufgelöst wird, wohingegen Arthrose ein altersbedingter Verschleiß der Gelenke ist. Eine mögliche Behandlung ist die Therapie mit CBD. Es wird vermutet, dass sich die CB1-Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems mit dem Wirkstoff CBD verbinden und dadurch Entzündungen und Schmerzen gelindert und beseitigt werden können. Zudem kann sich CBD positiv auf den gesamten Organismus auswirken und dadurch das Immunsystem stärken.

Entzündungen & Schmerzen

Im Alter leiden Katzen häufig unter Erkrankungen der Gelenke oder ähnlichem und müssen dadurch oft chronische Schmerzen aushalten. Auch nach Operationen haben die Tiere mit dem Heilungsprozess und damit verbundenen Schmerzen zu kämpfen. CBD Öl kann dabei helfen, diese Schmerzen zu reduzieren und mit seiner entzündungshemmenden Wirkung sogar den Heilungsprozess positiv beeinflussen. Eine erfolgreiche Behandlung mit CBD Öl kann Deinem Tier jahrelange Medikamenteneinnahme ersparen oder reduzieren und zusätzlich das Immunsystem stärken, um weiteren Erkrankungen vorzubeugen. Bei Schmerzen und Krankheiten solltest DU aber in jedem Fall einen Tierarzt konsultieren, da dieser Dein Tier einschätzen kann und Dir gute Tipps mitgeben kann.

Stress & Angst

Nicht nur Menschen können unter Angstzuständen und Depressionen leiden, sondern auch Tiere. Vor allem Katzen sind häufig unruhig und schreckhaft und verstecken sich, wenn sie Angst vor etwas haben. Katzen, die plötzlich alleine sind, weil ein weiteres Haustier verstorben ist, sind tatsächlich depressionsgefährdet. CBD hat neben körperlich beruhigenden Eigenschaften, die dem Wirkstoff nachgesagt werden, auch psychisch das Potenzial, in Stresssituationen gelassener zu reagieren. CBD soll angstlösende und antidepressive Effekte erzielen können. Lange Autofahrten oder Tierarztbesuche können mit der Verabreichung von CBD leichter für Dein Haustier werden, da es weniger Angst und Stress verspürt.

Was muss ich beim Kauf von CBD für meine Katze beachten?

CBD kann helfen, Dein Tier gelassener und gesünder werden zu lassen. Damit Du Deinem Tier passende und sichere Produkte verabreichst, solltest Du beim Kauf allerdings einige Dinge beachten.



01

Terpenfreie Produkte

Vollspektrum-CBD enthält neben dem Cannabidiol auch noch weitere Wirkstoffe der Hanfpflanze. Für den Menschen sind diese Stoffe unbedenklich und unterstützen sogar das entspannende Erlebnis, welches CBD auslösen kann. Bei Katzen solltest Du allerdings besonders vorsichtig sein. In vielen CBD Ölen sind beispielsweise Terpene enthalten. Terpene können von Katzen nicht abgebaut werden und verbleiben somit im Körper. Terpene sind ein Hauptbestandteil von ätherischen Ölen und können bei Katzen einen sogenannten Entourage-Effekt auslösen und damit zu Vergiftungen führen. Falls Du für Deine Katze ein CBD Öl verwenden möchtest, solltest Du in jedem Fall auf spezielles CBD Öl für Katzen ohne Terpene zurückgreifen.

02

Qualität

Bei der Anwendung von CBD für Katzen ist die Qualität des Produkts von entscheidender Bedeutung. Es ist empfehlenswert, nur hochwertige CBD-Produkte von vertrauenswürdigen Anbietern zu verwenden, um die bestmögliche Wirkung und Sicherheit für Ihre Katze zu gewährleisten. Vor der Verabreichung von CBD ist es ratsam, Rücksprache mit dem Tierarzt zu halten, insbesondere wenn Ihre Katze bereits Medikamente einnimmt oder trächtig ist. Ein erfahrener Tierarzt kann zudem eine fundierte Empfehlung zur optimalen Dosierung und Anwendung geben.

03

Verabreichung

Bei der Verabreichung von CBD für Katzen hast Du grundsätzlich zwei Methoden zur Auswahl. Du kannst die CBD-Tropfen einfach dem Futter Deiner Katze beimengen. Bedenke jedoch, dass auf diesem Weg die Wirkung etwas verzögert einsetzt, da das CBD erst im Verdauungstrakt absorbiert wird. Eine schnellere Alternative ist, die Tropfen direkt ins Maul oder auf die Lefzen Deiner Katze zu träufeln. Hierdurch erfolgt eine rasche Aufnahme über die Schleimhäute und die beruhigende Wirkung kann bereits nach 10 bis 15 Minuten eintreten. Falls Deine Katze den Geschmack von CBD nicht mag, kannst Du versuchen, die Tropfen mit einem schmackhaften Leckerli zu kombinieren, um die Akzeptanz zu steigern.

04

Nebenwirkungen

CBD wird allgemein als gut verträglich eingestuft, doch selbst natürliche Substanzen können in Einzelfällen Reaktionen auslösen. Wenn Du vermutest, dass Du Deiner Katze zu viel CBD gegeben hast und sie Anzeichen wie Übelkeit, Appetitverlust, Durchfall, Erbrechen oder erhöhte Müdigkeit zeigt, ist es ratsam, umgehend einen Tierarzt zu konsultieren. Dieser kann mögliche Risiken bewerten und sicherstellen, dass keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Nahrungsergänzungen bestehen.

01

Terpenfreie Produkte

Vollspektrum-CBD enthält neben dem Cannabidiol auch noch weitere Wirkstoffe der Hanfpflanze. Für den Menschen sind diese Stoffe unbedenklich und unterstützen sogar das entspannende Erlebnis, welches CBD auslösen kann. Bei Katzen solltest Du allerdings besonders vorsichtig sein. In vielen CBD Ölen sind beispielsweise Terpene enthalten. Terpene können von Katzen nicht abgebaut werden und verbleiben somit im Körper. Terpene sind ein Hauptbestandteil von ätherischen Ölen und können bei Katzen einen sogenannten Entourage-Effekt auslösen und damit zu Vergiftungen führen. Falls Du für Deine Katze ein CBD Öl verwenden möchtest, solltest Du in jedem Fall auf spezielles CBD Öl für Katzen ohne Terpene zurückgreifen.

02

Qualität

Bei der Anwendung von CBD für Katzen ist die Qualität des Produkts von entscheidender Bedeutung. Es ist empfehlenswert, nur hochwertige CBD-Produkte von vertrauenswürdigen Anbietern zu verwenden, um die bestmögliche Wirkung und Sicherheit für Ihre Katze zu gewährleisten. Vor der Verabreichung von CBD ist es ratsam, Rücksprache mit dem Tierarzt zu halten, insbesondere wenn Ihre Katze bereits Medikamente einnimmt oder trächtig ist. Ein erfahrener Tierarzt kann zudem eine fundierte Empfehlung zur optimalen Dosierung und Anwendung geben.

03

Verabreichung

Bei der Verabreichung von CBD für Katzen hast Du grundsätzlich zwei Methoden zur Auswahl. Du kannst die CBD-Tropfen einfach dem Futter Deiner Katze beimengen. Bedenke jedoch, dass auf diesem Weg die Wirkung etwas verzögert einsetzt, da das CBD erst im Verdauungstrakt absorbiert wird. Eine schnellere Alternative ist, die Tropfen direkt ins Maul oder auf die Lefzen Deiner Katze zu träufeln. Hierdurch erfolgt eine rasche Aufnahme über die Schleimhäute und die beruhigende Wirkung kann bereits nach 10 bis 15 Minuten eintreten. Falls Deine Katze den Geschmack von CBD nicht mag, kannst Du versuchen, die Tropfen mit einem schmackhaften Leckerli zu kombinieren, um die Akzeptanz zu steigern.

04

Nebenwirkungen

CBD wird allgemein als gut verträglich eingestuft, doch selbst natürliche Substanzen können in Einzelfällen Reaktionen auslösen. Wenn Du vermutest, dass Du Deiner Katze zu viel CBD gegeben hast und sie Anzeichen wie Übelkeit, Appetitverlust, Durchfall, Erbrechen oder erhöhte Müdigkeit zeigt, ist es ratsam, umgehend einen Tierarzt zu konsultieren. Dieser kann mögliche Risiken bewerten und sicherstellen, dass keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten oder Nahrungsergänzungen bestehen.

Noch Fragen zum Thema CBD für Katzen kaufen?

Folgend beantworten wir häufig gestellte Fragen zum Thema CBD für Katzen kaufen.

Unser Kundendienst ist von Montag bis Freitag von 10:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.Durchschnittliche Antwortzeit: 24 Stunden
Kontakt aufnehmen

Lese hier weiter spannende Artikel!

View all
Legal Cannabis kaufen

Legal Cannabis kaufen

Entdecke, wie du sicher und verantwortungsvoll Cannabis in einem regulierten Markt erwerben kannst. Erfahre mehr über die Vielfalt der Produkte, Qualitätsstandards und den legalen Erwerb von Cannabis.

CBDCBD ÖL & Kapseln für den Schlaf - aboutweed

CBD ÖL & Kapseln für den Schlaf

In unserer modernen Welt, in der Stress und schnelles Leben allgegenwärtig sind, wird guter Schlaf zunehmend zu einer Herausforderung. CBD, ein natürlicher Extrakt aus der Hanfpflanze, hat in den l...