THC Gummibärchen: Rezept für Cannabis-Edibles

THC Gummibärchen: Rezept für Cannabis-Edibles - aboutweed

Du bist auf der Suche nach einem THC Gummibärchen Rezept, das einfach zu folgen ist und köstliche Ergebnisse liefert? Diese kleinen, süßen Snacks sind eine beliebte Wahl für Cannabis-Liebhaber, da sie eine diskrete und einfach zu dosierende Möglichkeit bieten, THC zu konsumieren.

Wir zeigen dir, wie du THC Gummibärchen Zuhause herstellen kannst.


Zutaten für die THC Gummibärchen

  • 6 g gemahlenes Weed (15%THC) 
  • 80 ml festes Kokosöl (Zimmertemperatur)
  • 120 g Fertiger Gelatinepudding (z.B. Jell-O)
  • 7 g Gelatinepulver
  • 1/2 Teelöffel Soja-Lecithin
  • 3 Tropfen konzentrierte Cannabis-Terpene
  • 200 ml Fruchtsaft (ohne Fruchtfleisch)
  • 1/2 Teelöffel Zitronensäure
  • Zucker oder Puderzucker zum Bestäuben (optional)
  • Mehrere Silikon-Gummibärchenformen
  • 5 ml Pipette
  • Feinmaschiges Käsetuch
  • Küchenkordel
  • Großer Topf
  • Kasserole

Zubereitung der THC-Gummibärchen

  1. Decarboxylierung des Weeds: Das Weed fein mahlen. Backofen auf 115 Grad Celsius vorheizen. Das Weed auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und 45 Minuten lang decarboxylieren.
  2. Infundiertes Kokosöl herstellen: Das decarboxylierte Weed in das Käsetuch geben, dieses zusammenrollen und mit Küchenkordel verschließen. 80 ml Kokosöl in einem Topf erhitzen, das Käsetuch mit Weed hinzufügen und bei niedriger Hitze 3 Stunden ziehen lassen. Regelmäßig umrühren und darauf achten, dass das Wasser im Topf nicht überkocht.
  3. Gummibärchenmischung zubereiten: Nach 3 Stunden das Käsetuch entfernen. Den Topf vom Herd nehmen und 200 ml Fruchtsaft sowie einen halben Teelöffel Sojalecithin zum infundierten Kokosöl geben. Wenn alles gut vermischt ist, 120 g Gelatinepudding, 3 Tropfen Cannabis-Terpene, 7 g Gelatinepulver und einen halben Teelöffel Zitronensäure hinzufügen. Die Mischung bei schwacher Hitze 10 bis 15 Minuten rühren, bis eine gleichmäßige Konsistenz erreicht ist. Achtung: Die Mischung darf nicht kochen!
  4. Gummibärchen formen: Die Hitze reduzieren und die Gummibärchenmischung mit der Pipette in die Silikonformen füllen. Arbeite schnell, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Nach dem Befüllen der Formen, diese einige Male vorsichtig auf die Arbeitsplatte klopfen, um Luftblasen zu entfernen.
  5. Gummibärchen aushärten lassen: Die gefüllten Formen für 20-25 Minuten in den Gefrierschrank stellen. Sobald die Gummibärchen ausgehärtet sind, vorsichtig aus den Formen lösen.
  6. Lagerung und Genuss: Die fertigen THC Gummibärchen in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, dunklen Ort lagern. Sie bleiben so für 2 bis 3 Wochen frisch. Für eine längere Lagerung die Gummibärchen im Gefrierschrank aufbewahren. Vor dem Genuss auf Raumtemperatur kommen lassen. Ein Gummibärchen enthält ca. 4 mg THC. Für Anfänger wird eine Dosis von 5 mg THC pro Portion empfohlen.10 mg THC gelten als starke Dosis.
    .

Anmerkungen

Erinnere dich daran, dass die Wirkung von Cannabis beim Verzehr von Speisen anders ist, als beim Rauchen. Beginne mit einer geringen Dosis, um die Wirkung zu testen, und gib deinem Körper Zeit, darauf zu reagieren. Genieße Deine selbstgemachten THC Gummibärchen verantwortungsbewusst und in guter Gesellschaft. 

Beim Zubereiten und Verzehr von THC-haltigen Produkten ist es wichtig, sich stets an die gesetzlichen Bestimmungen zu halten, die in dem jeweiligen Landesgebiet gelten.

Dieses Rezept kombiniert den köstlichen Geschmack von Gummibärchen mit den potenziellen Vorteilen von Cannabis. Es ist eine wunderbare Möglichkeit, Cannabis in einer milden und angenehmen Form zu genießen.

FAQ

Rund um das Thema Kochen und Backen mit Cannabis, haben wir alle wichtigen Fragen gesammelt und zusammengefasst:

Unser Kundendienst ist von Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr erreichbar.Durchschnittliche Antwortzeit: 24h
Noch Fragen?

Blog posts

View all
CBDCBD ÖL & Kapseln für den Schlaf - aboutweed

CBD ÖL & Kapseln für den Schlaf

In unserer modernen Welt, in der Stress und schnelles Leben allgegenwärtig sind, wird guter Schlaf zunehmend zu einer Herausforderung. CBD, ein natürlicher Extrakt aus der Hanfpflanze, hat in den l...